Lisa Dräger Stiftung

 

Lübeck

 
  • Lisa Dräger vor der Kraweel

  • Lisa von Lübeck am Kai

  • Lisa von Lübeck - Bordwand

  • Reeling

  • Segel

  • Seil

 

Über die Stifterin Lisa Dräger

Lisa Dräger wurde 1920 in Hamburg-Rissen geboren. Als ausgebildete technische Zeichnerin lernte sie 1946 ihren späteren Ehemann kennen, den Lübecker Unternehmer Dr. Heinrich Dräger. Nachdem ihre Kinder erwachsen waren, begann sich Lisa Dräger ab Mitte der 70er Jahre vermehrt für die kulturellen Belange ihrer geliebten Hansestadt Lübeck einzusetzen.

Die Würdigung von Thomas und Heinrich Mann, den bekannten Literaten der Hansestadt, lag ihr besonders am Herzen. So gibt es heute durch ihre maßgebliche Initiative das Museum Drägerhaus und das Museum Buddenbrookhaus.

Doch ihr großer, langgehegter Wunsch war es, ein Hanseschiff für Lübeck bauen zu lassen, sozusagen als schwimmende Botschafterin ihrer Stadt. Für ihren Plan konnte sie die Gesellschaft Weltkulturgut Hansestadt Lübeck (gemeinnützig) e.V. gewinnen. In einem beispiellosen Sozialprojekt mit Jugendlichen entstand in enger Zusammenarbeit zwischen ihr und dem Verein unter der Führung des unvergessenen Vereinsvorsitzenden Stefan Müller in fünfjähriger Bauzeit das Hanseschiff „Lisa von Lübeck“.

Mit dem Stapelhub der Kraweel „Lisa von Lübeck“ am 27.3.2004 unter den Augen unzähliger Lübecker erfüllte sich Lisa Drägers ganz besondere Lebens-Vision.

Lisa Dräger ist 2015 in Lübeck verstorben.